Private Kliniken

Private Klinik mit Reha-Zentrum und Mutter-Kind-Gesundheitszentrum

Verwirklichung

Bei diesem Kunden wurde die TK-Anlage Siemens HiPath 4000 installiert. Im Hauptgebäude (Reha- Zentrum) gibt es ca. 200 Teilnehmer. Davon sind etwa 130 Apparate analoge Zimmertelefone, 35 schnurgebundene digitale Systemapparate vom Typ Siemens optiPoint 500 advance und 35 schnurlose Systemapparate vom Typ Siemens SL1. Im Nebengebäude (Mutter-Kind-Gesundheitszentrum) wurden mithilfe einer Unteranlage, einem sog. abgesetzten Shelf, ca. 80 Teilnehmer eingerichtet. Hier werden überwiegend schnurlose Systemapparate vom Typ Siemens S100 eingesetzt.

Das abgesetzte Shelf (auch Access Point) ist über eine Funkstrecke von ca. 200 m zwischen den beiden Gebäuden an die Hauptanlage angebunden und vernetzt. Die eigentliche Anbindung wurde über ein TCP/IP-Netzwerk mit VoIP realisiert.

Das Reha-Zentrum verfügt jetzt in speziellen AHB-Zimmern (AHB = Anschlussheilbehandlung) über ein Notrufsystem, das eine Alarmierung über DECT/GAP ermöglicht. Dies dient dazu, den Patienten die Möglichkeit zu geben, die Ärzte und Schwestern jederzeit erreichen zu können. Alarmanrufe werden gleichzeitig schriftlich dokumentiert.

In der Mutter-Kind-Klinik verwirklichte man ein Babynotrufsystem über DECT/GAP. Das System wurde durch zwei DECT/GAP-Apparate pro Zimmer realisiert, wovon eines das Muttertelefon und das zweite der Babynotruf-Apparat ist. Der Babynotruf-Apparat reagiert auf Lautstärkeveränderungen (Babyschrei) im Zimmer und ruft dann automatisch das dazugehörige Muttertelefon an. Dadurch ist es den Müttern jederzeit möglich, ihre Kinder zu beaufsichtigen ohne immer im Zimmer anwesend zu sein.

Für die Abrechnung der Gäste bzw. der Patienten wurde ein Gebührenerfassungsprogramm installiert. Es ermöglicht, dass in beiden Gebäuden die Gebühren pro Zimmer und Zeitraum individuell erfasst und ausgedruckt werden können. Damit ist eine einfache und zeitsparende Abrechnung für jeden Gast möglich.

Als besonderes Merkmal wurde eine CTI-, Voice- und Fax-Mail-Integration implementiert, so dass man diese Leistungsmerkmale mithilfe eines Arbeitsplatzrechners nutzen kann. Da bei eingehenden Rufen die kompletten Informationen angezeigt werden, ist es möglich, die Anrufer sofort über den Rechner zu identifizieren. Zur komfortablen Nutzung dieser Applikation wurde IVR integriert.